Meine Tipps zum Umgang mit dem Klavier

Ausreichende Luftfeuchtigkeit erhält den Wert ihres Instrumentes: Es ist sinnvoll, ein Klavier nicht direkter Sonnenausstrahlung und großen Temperaturschwankungen auszusetzen. Bei einer Luftfeuchtigkeit im Bereich von 50 Prozent, besser 60 Prozent vermindert sich das Risiko, dass sich Risse an Resonanzböden und Stimmstock bilden, erheblich, und die Stimmhaltung ist stabiler. Einfache Luftbefeuchter zum Einbau in das Klavier gibt es schon günstig im Internet, im Fachhandel oder bei mir. Besonders bei Fußbodenheizung sollten Luftbefeuchter im Instrument verwendet werden und während der Heizperiode die Raumluftfeuchtigkeit überwacht werden.

 Vielfach findet man auch noch als altes Hausmittel Wasserschüsseln unter dem Flügel oder im Fußraum des Klavieres. Meines Erachtens ist das zwar besser, als nichts, es gelangt aber durch das Verdampfen unkontrolliert viel Wasserdampf ins Intrument und führt oft zu Rostschäden an den Seiten und dem Rahmen, da das Wasser am Metall beim Abkühlen kondensiert. Besser sind üppighe Zimmerpflanzen in Klaviernähe (aber nicht auf dem Instrument).

Vergilben der Tasten verhindern: Ist der Tastendeckel bei Klavieren/Flügeln mit Elfenbeintasten oft geschlossen, vergilben die Tastenbeläge. Dem kann man entgegenwirken, indem man den Tastendeckel offen lässt und vorhandene Tastenläufer entfernt, so dass Sonnenlicht mit natürlichem UV-Anteil die Tasten erreicht. Tastenläufer sind meist hübsch bestickte Deckchen, die bei älteren Intrumenten als Zierde und zum Schutz vor dem Staub aus der Zeit der Ofenheizungen  auf die Tasten gelegt wurden. Sind die Tasten erst einmal vergilbt lassen sie sich aber durch Bleichen unter UV-Licht  wieder aufhellen. Beimodernen Instrumenten mit Kunststofftastenbelägen spielt das Vergilben keine Rolle mehr.

Gerne stehe ich Ihnen für eine persönliche Beratung im Bereich: Klavierreparatur, Klavierstimmung, Klavierpflege und Klavierkauf zur Verfügung.

 

Rufen Sie mich an!

 

Herzlichst

Ihr Bernhard Lauterbach

Bernhard Lauterbach

Kurze Str. 3

24214 Neudorf-Bornstein

Tel. 0 43 46 / 60 18 39

Mobil 0176 / 96 21 80 12

blauterbach@gmx.de